Das Sinnesmaterial

sinnesmaterialDas Sinnesmaterial spiegelt eine wichtige Grundidee in der Montessori-Pädagogik wieder: nämlich mit allen Sinnen zu lernen. Für die Schulung der Sinne entwickelte Maria Montessori viele verschiedene Materialien. Jedes einzelne Material spricht dabei eine bestimmte Sinnesfunktion an. Es gibt beispielsweise Geräuschdosen, welche das Gehör ansprechen, geometrische Körper für den Tastsinn oder Farbtäfelchen zur Unterscheidung von Farben.

Durch die Isolierung der jeweiligen Eigenschaft, nimmt Montessori an, dass Kinder so ein besseres Gefühl für Ordnung und Wahrnehmung bekommen. Kinder werden dabei ganz automatisch dazu angeregt nach Größe, Form oder Farbe, oder auch von groß nach klein, von dick nach dünn, von hell nach dunkel, oder von kalt nach warm zu sortieren.

Kinder lernen so die konkrete Eigenschaft des entsprechenden Gegenstandes zu benennen und später auch auf die Umgebung zu übertragen. Das heißt also, dass sie diese Sinneswahrnehmungen auch im Alltag wieder finden und so bewusster wahrnehmen. Dieses Konzept bildet im übertragenen Sinne auch die Grundlage für beispielsweise Geometrie, Biologie oder Musik.



montessori material