Liegende Acht, Bambus mit zwei Glaskugeln

die liegende Acht Die liegende Acht wurde von Maria Montessori entwickelt, um Kinder zur Ruhe zu bringen und ihre Konzentrationsfähigkeit zu schulen. Die Aufgabe bei diesem Material besteht nun für das Kind darin, die Kugel in einer Achterbewegung über die Laufbahn der Liegenden Acht zu bewegen. Dabei ist es möglich zwei verschiedene Seiten der Bahn zu verwenden, eine ist schwieriger, die andere leichter.

Bei diesem Spiel ist vor allem Fingerspitzengefühl gefragt, denn es ist natürlich nicht ganz leicht die Kugel über die Laufbahn zu rollen, ohne das sie herunter fliegt. So wird vor allem auch die Handmotorik geschult.
Die liegende Acht verbindet hervorragend das Spielerische mit der Fähigkeit sich zu konzentrieren. So haben Kinder viel Freude mit diesem Material und ihnen wird gleichzeitig eine wichtige Eigenschaft zur Meisterung alltäglicher Probleme nahe gebracht. Schon früh zu lernen, sich bewusst zu konzentrieren, entspannt und ruhig zu sein ist eine gute Grundlage für das Bewältigen mancher Aufgaben im Leben.



montessori material